Wie in der Karibik: Europas schönste Strände

Sommer, Sonne, Strand und Meer mit Karibik-Flair in Europa? Wenn das nach dem perfekten Plan für Ihren Sommerurlaub klingt, dann haben wir für Sie die perfekten Reisetipps!

Wie in der Karibik: Europas schönste Strände

Blaues Meer, weißer Sand: 7 Karibik-Strände in Europa

Weißer, feinkörniger Sand, der sich wie ein langes Band an die Küste schmiegt. Sanfte Wellen, die mit einem leisen, rhythmischen Rauschen auf den seichten Strand treffen. Ein Meer aus kristallklarem Salzwasser, dessen leuchtendes Türkis am Horizont in den Himmel übergeht. Über dem Kopf das angenehme, Schatten spendende Grün der Palmblätter. Wo wir uns befinden? Nicht etwa in einem auf Hochglanz polierten Werbespot, und auch nicht auf einer karibischen Insel, sondern an einem der Karibik-Strände in Europa! Von Spanien über Italien bis Kroatien hüten mehrere Länder den besonderen Schatz einzigartiger Naturstrände, die Tropen-Feeling aufkommen lassen. Nun gut, auf die Kokospalmen müssen wir hier vielleicht verzichten, doch abgesehen davon könnte man glauben, dass die Karibik mitten in Europa liegt. Wo genau, das verraten wir Ihnen hier!

Sommer, Sonne, Strand und Meer mit Karibik-Flair in Europa? Wenn das nach dem perfekten Plan für Ihren Sommerurlaub klingt, dann kontaktieren Sie Ihr Reisebüro für einen persönlichen Beratungstermin. Unsere Experten erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Karibik_Strand_in_Europa_Urlaub_Meer_Sardinien

1. Die Karibik Europas: Der Strand von Capriccioli auf Sardinien


Den Beinamen als die Karibik Europas hat sich Sardinien mehr als verdient, wenn man sich das Angebot an malerischen Stränden und Buchten ansieht. Es ist gar nicht so leicht, sich zwischen der Costa del Sud, der Costa Rei, der Costa Verde oder der Costa Paradiso für einen Favoriten zu entscheiden. Dennoch sticht der Strand von Capricciolo an der Costa Smeralda, der smaragdfarbenen Küste, besonders hervor. Die Bucht an der Nordostküste Sardiniens wird durch von den Wellen geschliffene Felsformationen in zwei Hälften geteilt. Glasklares Wasser, pudriger, weißer Sand und aromatisch duftende Pinien- und Olivenbäume – alles da, um der europäischen Karibik alle Ehre zu machen! Um Fische und andere kleine Meeresbewohner zu beobachten, müssen Sie nicht einmal die Taucherbrille aufsetzen. Der Strand fällt flach ab und kann daher auch bedenkenlos von Familien besucht werden. Parkplätze, Cafés und Liegen- sowie Sonnenschirm-Verleih sind vorhanden. Vom nächstgelegenen Ort, Cala di Volpe, sind es nur drei Kilometer bis zum Traumstrand.

UNSER TIPP: Der Strand von Capricciolo ist ein guter Ausgangspunkt für einen Bootsausflug zur naturbelassenen Isola di Mortorio. Wenn Sie sich weitere Ausflugs- und Insider-Tipps für Europas Karibik auf Sardinien wünschen, stehen Ihnen unsere Reisebüro-Experten gerne zur Verfügung!

Elafonissi_Beach_Strand_Kreta_Griechenland_Karibik

2. Griechenlands Bilderbuchstrand: Elafonissi Beach auf Kreta


Bin ich jetzt in der Karibik oder in Europa? Am Strand von Elafonissi ist diese Frage durchaus berechtigt! Vor allem in der Lagune zwischen der Küste und der Insel Elafonissi kommt Tropen-Feeling auf. Nicht nur planscht es sich hier so seicht wie in einer Badewanne, man kann außerdem auf einer Landzunge zur Insel hinüberspazieren. Der Strand wird auch Elafonissi Pink Beach genannt – begründet durch die rosarote Färbung des Sandes beim Übergang zum Meer, verursacht durch winzig kleine Muschel- und Korallenteilchen. Trotz seiner abgeschiedenen Lage im großteils unbewohnten Südwesten Kretas zieht der Elafonissi-Strand Badende aus allen Regionen der Insel an. Die längere Anfahrt lohnt sich aber, genauso wie spätnachmittags etwas länger zu bleiben, wenn die meisten bereits wieder die Rückfahrt antreten. Obwohl die Umgebung Naturschutzgebiet ist, gibt es Umkleiden, Duschen, WCs und ein paar Kioske sowie Schirm- und Liegenverleih. Der Wind macht einerseits die Hitze angenehmer und ermöglicht andererseits Sportarten wie Kite- und Windsurfen.

UNSER TIPP: Wenn Sie Griechenland-Fan sind, finden Sie doch heraus, welche griechische Insel Sie noch auf Ihre Must-see-Liste setzen sollten!

 

Formentera_Balearen_Karibik_Playa_Insel_Strand

3. Tropisches Insel-Flair auf Formentera: Platja de Ses Illetes


Barbados? Nein, Balearen! Auf Formentera liegen einige der „karibischen“ Strände in Europa. Platja de Migjorn, Es Arenals, Ses Platgetes, Llevant und wie sie alle heißen. Einen Namen sollten Sie sich für Ihren nächsten Sommerurlaub ganz besonders einprägen: Platja de Ses Illetes im Norden der Insel. Wenn Sie hier Ihr Handtuch ausbreiten, werden Sie sich fühlen wie im Paradies angekommen. Ihre Füße graben Sie in den hellweißen Dünensand, in den sich stellenweise ein heller Rosaton eingeschlichen hat – er stammt vom Korallenstaub, der sich am flach abfallenden Strand ansammelt. Der Blick schweift über das türkisblau blitzende Wasser und bleibt an den kleinen Inselchen hängen, die diesem Strandabschnitt seinen Namen gegeben haben. Vielleicht entdecken Sie auch eine Jacht, die einen Prominenten an diesen Traumstrand bringt, denn Ses Illetes genießt VIP-Status. Mit einem traumhaften Panorama steht Ses Illetes für unverbaute Natur, deren Bewahrung sich ein Dünenschutz-Projekt zur Aufgabe gemacht hat. Ihre Urlaubsbilder werden aussehen, wie einem Reisekatalog entnommen, versprochen!

UNSER TIPP: Um Karibik-Feeling in Europa zu genießen, sind auch die anderen Baleareninseln ein guter Tipp. Kennen Sie etwa schon die Platja Es Trenc? Dieser Strand gehört für uns definitiv zu den bezauberndsten Spots auf Mallorca. 

Unsere besten Angebote für einen traumhaften Strandurlaub!

Frankreich_Korsika_Strand_Plage_de_Saleccia_Meer

4. Abenteuerlicher Strandausflug auf Korsika: Plage de Saleccia


Wenn Sie das Feeling vom Karibik-Urlaub in Europa erleben wollen, sind Sie auf Korsika genau richtig. Die französische Mittelmeerinsel lockt mit zahlreichen weißen Stränden, die einen atemberaubenden Kontrast zum tiefblauen Meer darstellen. Im Norden der Insel findet sich mit dem Plage de Saleccia ein besonderes Naturjuwel. Das Besondere: Der in der Sonne silbrig glänzende Strand liegt inmitten eines Wüstengebiets, der Désert des Agriates. Vom nächsten Ort, Saint-Florent, sind es rund zwölf Kilometer Fahrt über eine abenteuerliche Schotterpiste, die man nur mit einem Allradantrieb bezwingen kann. Einfacher ist es, sich per Bootstaxi nach Saleccia bringen zu lassen und sich schon bei der Anfahrt auf einen herrlichen Strandtag einzustimmen. Alternativ können Sie auch selbst ein Motorboot mieten und die Bucht ansteuern. Der Plage de Saleccia gehört zu einem Naturschutzgebiet und ist entsprechend unerschlossen. Nur ein kleines Restaurant bietet Mahlzeiten und Getränke direkt unter den Pinien und Kiefern, die den Strand säumen, an. Die Schönheit des Küstenabschnitts hat sich übrigens mittlerweile – vor allem unter italienischen und französischen Touristen – herumgesprochen. Daher ist ein Besuch vor allem in der Nebensaison empfehlenswert.

Goldenes_Horn_Insel_Brac_Kroatien_Europa_Meer

5. Karibik-Feeling in Kroatien: Das „Goldene Horn“ – Insel Brač


Wie eine weiße Sichel mit leicht goldgelben Rändern ragt das Zlatni Rat – das „Goldene Horn“ – 500 Meter weit in die kroatische Adria hinein. Je nach Strömung krümmt sich die Spitze mal mehr nach links, mal nach rechts. Immer aber zählt dieser Küstenabschnitt zu den schönsten des Landes, und das nicht nur von oben aus der Luft betrachtet. Das glitzernde, in verschiedensten Blautönen schimmernde Wasser lädt zum Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln und zu allerlei Wassersport-Aktivitäten vom Stand-Up-Paddling bis zum Windsurfen ein. Der feine Strand aus rundem Kies wird durch einen Pinienwald in eine westliche und eine östliche Hälfte geteilt. Im östlichen Abschnitt fällt der Strand besonders flach ins Meer ab, weshalb sich hier gerne Familien einfinden. Außerdem bieten Cafés und kleine Verkaufsstände – neben Umkleiden, Duschen und WCs – eine komfortable touristische Infrastruktur. Auch Sonnenliegen und Schirme werden vermietet. Im Westen schließt ein FKK-Bereich an den Strand von Zlatni Rat an. Erreichen können Sie diesen Karibik-Strand in Europa über einen ca. zwei Kilometer langen, befestigten Fußweg vom Urlaubsort Bol aus.

Nissi_Beach_Zypern_Strand_Meer_Wasser_Karibik

6. Europas Karibik-Strand für Nachtschwärmer: Nissi Beach auf Zypern


Wer in der Karibik Party machen will, fährt nach Puerto Rico. Und wer in Europa Party wie in der Karibik machen will, fährt nach Ayia Napa im Südosten Zyperns! Vor allem der 500 Meter lange Nissi Beach ist ein wahrer Hotspot für Konzerte und Events – und gleichzeitig einer der schönsten Strände der Insel, der neben jungen Leuten auch Familien anzieht. Der goldene Sandstrand fällt ganz seicht ins tiefblaue Wasser ab. Die teils strohbedeckten Sonnenschirme tragen das ihre zum exotischen Ambiente bei – man könnte wirklich meinen, man sei in der Karibik von Europa gelandet! Eine Besonderheit der Nissi-Bucht ist eine kleine Insel, die über einen Sandstreifen mit dem Strand verbunden ist, sodass sie sich durch das nur knöcheltiefe Wasser zu Fuß erreichen lässt. Als die beste Reisezeit wird der Monat Juni gehandelt, aber auch ab September werden die Temperaturen wieder erträglicher. Wie die meisten karibischen Strände in Europa, zieht Nissi Beach viele Besucher an. Frühaufsteher können ihn allerdings fast für sich allein genießen, während es ab mittags – und in den Beachbars vor allem abends – deutlich belebter wird. Für Action sorgt außerdem das große Angebot an Wassersportarten und Ausflügen, etwa zu den faszinierenden Meereshöhlen aus Lavagestein.

UNSER TIPP: Zypern liegt als Reiseziel stark im Trend – auch für Familien. Welche Destinationen wir sonst noch für den Sommerurlaub empfehlen können, verraten wir Ihnen bei unseren spannendsten Reisetrends für 2022.

Tuerkei_Oeluedeniz_Strand_Meer_Karibik_Urlaub

7. Der schönste Strand der Türkei: Die Blaue Lagune von Ölüdeniz


Für Urlaub wie in der Karibik ganz in den Osten Europas fliegen? Ja, und zwar an die türkische Ägäis, in den beliebten Badeort Ölüdeniz. Dessen Name – türkisch für „totes Meer“ – deutet bereits darauf hin, wie ruhig und gemächlich die Wellen dort an den feinen Sandstrand treffen, der zum Wasser hin in Kies übergeht. Das Meer präsentiert sich in allen Blautönen, die der gut bestückte Malkasten der Natur hergibt: von Aquamarin über Petrol bis hin zu Mintgrün. Darüber weht die blaue Fahne, die die herausragende Wasserqualität bezeugt. Am schönsten ist jener Abschnitt, der unter Naturschutz steht und an dem auch Eintritt verlangt wird. Am besten kommt man bereits in den frühen Morgenstunden, bevor sich nicht nur der Strand, sondern auch die Restaurants, Bars und Souvenirläden mit Touristen füllen. Sehen Sie sich das Treiben doch zur Abwechslung von oben an, etwa von Ölüdeniz‘ Hausberg Babadağ, wo auch Gleitflüge angeboten werden. Oder unternehmen Sie einen Ausflug ins Schmetterlingstal, für das die Halbinsel der Region Lykien ebenfalls bekannt ist.

UNSER TIPP: Die Blaue Lagune von Ölüdeniz, ca. 15 Kilometer südlich der Stadt Fethiye, ist einer der am meisten fotografierten Spots der Türkei. Teilen auch Sie Ihre besten Urlaubsfotos auf Social Media mit den Hashtags #meinreisebüro24 und #mitsicherheitreisebüro!

Sind Sie bereit für Ihren Traumurlaub?