Urlaub in den Cinque Terre: Die fünf schönsten Dörfer an der italienischen Riviera

Welches ist das schönste Dorf der Cinque Terre? Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore kennenlernen und selbst entscheiden!

Cinque Terre
i

Jetzt Cinque-Terre-Urlaub buchen!


Urlaub an der ligurischen Riviera

Topaz Hotel

Malta

3 Tage|ohne Verpflegung|Doppelzimmer
ab47 €p.P.
75%

Unglaublich fotogen: Cinque Terre – die Dörfer


Cinque Terre: wandern & staunen an der ligurischen Küste

Beim Urlaub in den Cinque Terre erwarten Reisende in Norditalien fünf wahrlich prototypisch den Zauber Bella Italias verkörpernde kunterbunte Dörfer an der wildromantischen Küste Liguriens – ebenjene fünf Ortschaften oder 'Länder', die der klangvolle Name bezeichnet, nämlich Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. Gleichzeitig charakteristisch für das Gebiet an der italienischen Riviera sind die umliegenden, von üppig grünem Wald bedeckten Steilhänge und der durch Trockenmauerwerk ermöglichte Terrassen-Anbau des hiesigen Cinque-Terre-Weins.

Kein Wunder, dass die Region als Nationalpark bewahrt wird und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist – hoch aufragende Klippen, charmantes italienisches Fischerdorfleben und spektakuläre Aussichten auf das azurblau funkelnde Mittelmeer machen die Cinque Terre fürs Wandern aber auch Tagesausflüge zu überaus beliebten Zielen. Ganz zu schweigen von den kulinarischen Köstlichkeiten des ligurischen Küstenabschnitts der Cinque Terre: Hier kann man in familiären Restaurants mit toller Sicht aufs Meer oder in den typischen Cafés herzhafte Schlemmereien, darunter die mit würzigen Kräutern gefüllten Pansoòti oder lokale Fisch- und Meeresfrüchtegerichte wie Baccalà al verde, sowie süße Naschereien wie das Pandolce mit einem kräftigen Espresso genießen – Dolce Vita pur!

s

Top-Angebot: Cinque-Terre-Hotel mit Parkplatz in Monterosso al Mare


In den Cinque Terre an den Strand

Hotel Palme Monterosso Al Mare

Ligurien, Italien

4 Tage|Frühstück|Doppelzimmer
ab345 €p.P.
cinque-terre-manarola

Cinque Terre: Anreise, Wetter, beste Reisezeit & Co.


Unsere praktischen Tipps für den Cinque-Terre-Urlaub

  • Cinque Terre Anreise: Sucht man die Cinque Terre auf der Karte, so entdeckt man sie südlich von Genua im Nordwesten Italiens in vier schmalen Meeresbuchten – Corniglia thront als Ausnahme auf einem Felsen hoch über dem Ligurischen Meer. Am besten erreicht man die Cinque Terre mit dem Zug zwischen La Spezia, im Süden in direkter Nachbarschaft zur Toskana gelegen, und Levanto im Norden. Denn allein die Fahrt durch zahllose Bahntunnel im Wechsel mit fantastischen Perspektiven auf die See ist ein echtes Highlight im Cinque-Terre-Urlaub. Wer die Cinque Terre mit dem Auto im Urlaub ansteuern möchte, wählt am besten Riomaggiore oder Manarola als Ziel. In der Nähe befinden sich außerdem als Verbindungen zu den Cinque Terre die Flughäfen von Genua, Pisa, Rom, Florenz und Nizza.
  • Cinque Terre Wetter: Der einzigartige Küstenabschnitt der Cinque Terre ist vom Wetter geradezu verwöhnt, denn das Gebiet genießt angenehm mildes Mittelmeerklima. Die beste Reisezeit für die Cinque Terre ist daher vom Frühjahr bis zum goldenen Herbst, wobei die Region besonders in den Sommermonaten sehr gut besucht ist. Um in den Cinque Terre zu wandern, sollten als beste Zeit im Reisekalender die Monate April und Mai sowie September und Oktober vorgemerkt werden. Unsere persönlichen Cinque-Terre-Tipps zur besten Reisezeit: Ein großartiger Höhepunkt ist beispielsweise das Zitronenfest im Mai oder das Weinfest im September.
  • Wie viele Tage sollte man für einen Cinque-Terre-Urlaub einplanen? Eine kleine Rundreise durch die Cinque Terre als Tagesausflug ist möglich und empfiehlt sich zum Beispiel im Rahmen eines Strandurlaubs an der toskanischen Versilia-Küste. Doch beim Urlaub in den Cinque Terre lässt es sich gut und gerne auch mehrere Tage verbringen, insbesondere um auf Schusters Rappen oder bei einer Bootstour die idyllische Küstenlandschaft und interessante Nachbargemeinden wie Porto Venere, Levanto oder La Spezia zu erkunden.
vernazza

Wer soll den Titel 'schönstes Dorf der Cinque Terre' tragen?


Urlaub in den Cinque Terre von Monterosso al Mare bis Vernazza

Welches ist das schönste Dorf der Cinque Terre? Wir stellen im Folgenden Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore genau für den kommenden Urlaub in den Cinque Terre vor.

  • Monterosso al Mare: Monterosso al Mare ist der am weitesten im Norden an der Küste gelegene Ort und zugleich das größte der Cinque-Terre-Dörfer. Eine schnuckelige, in pastelligen Farben erstrahlende Altstadt und der Renaissance-Wachturm Torre Aurora gehören vor Ort zu den wichtigsten Cinque-Terre-Sehenswürdigkeiten. Als Alleinstellungsmerkmal unter den Cinque Terre ist der Strand in Monterosso al Mare anzusehen, der eine der wenigen Möglichkeiten bietet, hier an der italienischen Riviera bei den Cinque Terre zu baden.
  • Riomaggiore: Am anderen Ende der Cinque Terre liegt Riomaggiore, ebenfalls ein etwas größeres der Cinque-Terre-Dörfer, dessen bonbonbunte Häuser rund um den geschäftigen Hafen mit vielen Fischerbooten ein echter Augenschmaus sind. Bemerkenswert ist hier darüber hinaus der mittelalterliche Sakralbau der Kirche San Giovanni Battista.
  • Vernazza: Sicherlich eine der vielversprechendsten Anwärterinnen auf den Titel des schönsten Dorfs der Cinque Terre ist Monterossos Nachbarin Vernazza, das besonders authentisch und mit überaus ursprünglichem, nostalgischem Charme daherkommt – nicht umsonst gehört Vernazza offiziell zu den 'borghi più belli d’Italia', den schönsten Orten Italiens. Auf das Mittelalter zurückdatierende Festungen und Wehranlagen wie das Castello dei Doria oder die Bastione Belforte kontrastieren hier besonders reizvoll mit den frischen Farben der eng aneinander geschmiegten Häuser und dem türkisfarbenen Mittelmeer.
corniglia

Unser Cinque-Terre-Guide


Die schönsten Cinque-Terre-Dörfer: Fortsetzung

  • Corniglia: Das winzigste und zugleich zentralste Dorf, das man im Cinque-Terre-Urlaub durchstreift, ist Corniglia, dessen majestätische Lage hoch oben auf einem von blau glitzernden Wellen umspülten Felsen eine sensationelle Aussicht auf die umliegenden Weinhänge und raue ligurische Küste genau wie die fröhlich-bunten Nachbargemeinden garantiert.
  • Manarola: Manarola gilt als das älteste unter den Cinque-Terre-Dörfern, denn hier befindet sich das auf das späte 12. Jahrhundert zurückgehende Gotteshaus San Lorenzo. Neben seinen hübschen Häusern in warmen Farbtönen und den fruchtbaren Weinhängen ist Manarola bei allen beliebt, die in den Cinque Terre wandern wollen, da hier der stimmungsvolle Pfad Via dell’Amore ins benachbarte Riomaggiore führt – perfekt für einen romantischen Paarurlaub.

Wer sich jetzt fragt, wo man sich am besten in den Cinque Terre eine Unterkunft suchen sollte, der hat nun wahrhaft die Qual der Wahl, denn egal ob Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola oder Riomaggiore, sie alle verdienen den Titel 'Schönstes Dorf der Cinque Terre'. Soll es eines unserer hervorragenden Cinque-Terre-Hotels oder eine Ferienwohnung direkt am Meer sein? Einfach in unserem Online-Angebots-Finder oder bei unseren Profis im Reisebüro den nächsten Cinque-Terre-Urlaub buchen!

Übrigens: auch das atmosphärische La Spezia gehört zur Region Cinque Terre, und hier wie auch im nahegelegenen Levanto mit seinem langen Sandstrand lässt es sich bestens in den Cinque Terre übernachten und mit der Bahn herumkommen.

cinque-terre-wandern-kuestenpfad

Die besten Cinque-Terre-Wanderwege und Routen


Wunderbar in den Cinque Terre wandern

Jahrhundertelang war neben dem Bootsverkehr die einzige Fortbewegungsmöglichkeit zwischen den Dörfern der Cinque Terre, zu Fuß zu gehen – und durch die Cinque Terre zu wandern ist sicherlich immer noch eine der schönsten Arten, das fantastische Naturschutzgebiet und die niedlichen bunten Dörfer kennenzulernen. Herrliche Küstenrouten am in allen Blautönen schimmernden Ligurischen Meer, bukolisch wirkende Weinhänge, Olivenwäldchen und Zitrusfruchtgärten aber auch anspruchsvolle Höhenpfade machen in den Cinque Terre die Wanderwege aus. Wir stellen zum Abschluss noch unsere liebsten Routen für alle, die in den Cinque Terre wandern wollen, vor.

Auf insgesamt über hundert Kilometern lässt es sich durch die Cinque Terre wandern, wobei man alle Ortschaften auf atemberaubenden Küstenstrecken, Wegen durch dichte Wälder und herausfordernden Steigen miteinander verbinden kann. Als einer der schönsten Cinque-Terre-Wanderwege beginnt der Sentiero Azzurro oder Blaue Weg in Monterosso und schlängelt sich auf etwa zwei Wegstunden bis Vernazza; weitere zwei Stunden sollte man beim Wandern in den Cinque Terre bis Corniglia einplanen. Von Corniglia nach Manarola geht es auf dem großartigen Höhenweg via Volastra weiter – dieser dauert etwa drei Stunden und fordert mit einigen schweren Steigungen, aber die Aussicht von weit oben über die Weinberge ringsum lohnt sich. Von Manarola gelangen alle, die in den Cinque Terre wandern, entweder über die naturnahe Via Beccara oder die bequeme Via dell’Amore nach Riomaggiore. Weitere Cinque-Terre-Wanderwege, beispielsweise nach Levanto oder Porto Venere, führen in verschiedensten Schwierigkeitsgraden zu Wallfahrtskirchen, stillen Kiefernwäldern oder entlang steiler Felskliffs mit atemberaubendem Ausblick.