Toskana-Urlaub von San Gimignano bis zu den Bergspitzen des Apennins

Kulturblüte in Florenz, die schönsten Strände der Toskana an der Versilia, edle Weinkeller in Montalcino und romantische Landhäuser im Toskana-Urlaub entdecken!

Toskana

In der Toskana die schönsten Strände & Kulturhighlights besuchen


Unsere besten Angebote für den Urlaub in der Toskana


Kultur, Berge & Meer – Toskana


Toskana-Reisen zwischen etruskischer Riviera & Chianti-Gebiet

Wer träumt nicht vom 'Land, wo die Zitronen blühn, [und i]m dunkeln Laub die Goldorangen glühn' – Goethes vielzitierte Zeilen aus Wilhelm Meisters Lehrjahren beschwören genau die sehnsuchtsvollen Bilder unseres liebsten Ferienziels Italien herauf, die beim Toskana-Urlaub Wirklichkeit werden. Sanft gewellte, von hoch aufragenden Zypressen bestandene Hügel, üppige Weinhänge, extravagante Renaissance-Metropolen wie Florenz, magisches Mittelalter-Flair in Siena, sensationelle, von dichtem Grün umgebene und feinsandige Strände an der Maremma, ein Naturschutzgebiet, das sich genau wie die wilden Gebirgszüge der Garfagnana perfekt dazu eignet, in der Toskana zu wandern, oder mediterranes Insel-Glück beim Elba-Urlaub – die Liste mit unseren Toskana-Tipps lässt sich endlos fortführen. 

Das Besondere an einem Urlaub in der Toskana zeigt sich schon in der hier angedeuteten Vielfalt der Region zwischen Ligurien mit den Cinque Terre, der Emilia-Romagna und dem Mittelmeer: Wie wäre es mit einem sonnigen Urlaub in der Toskana am Meer, zum Beispiel an der Etruskischen Riviera, der Costa degli Etruschi, zwischen Livorno und Piombino? Oder lieber eine erlebnisreiche Toskana-Rundreise von der Versilia – endloser Toskana-Strand par excellence wartet an diesem himmlischen Küstenabschnitt – über das stimmungsvolle Lucca bis hin zum schiefen Turm von Pisa? Einem entspannten Urlaub in der Toskana auf einem Weingut im Chianti-Gebiet oder in Montepulciano? Wandern in der Toskana in der spektakulären Lunigiana zwischen Mittelmeer und Apuanischen Alpen oder im wunderschönen Elsatal, dem Val d'Elsa? Beim Urlaub in der Toskana ist für alle etwas geboten!

THB_999_H49342

Entspannen im Toskana-Urlaub im malerischen Val d’Orcia


Wellness-Urlaub in der Toskana mit historischem Flair

Hotel Antares & Olimpo - Le Terrazze

Sizilien, Italien

5 Tage|Halbpension|Doppelzi.zur Alleinbenutzung Landblick
ab420 €p.P.
85%
toskana_zypressen_und_weinhaenge

Unsere praktischen Toskana-Tipps


Anreise, beste Reisezeit & Wetter in der Toskana

Wie reist man am besten in die Toskana? Das hängt ein wenig von der gewünschten Reiseart und dem Ausgangsort aus. Plant man beispielsweise von Bayern aus eine Rundreise durch die Toskana oder an der Etruskischen Riviera einen Toskana-Urlaub am Meer, ist die eigene Anreise mit dem Privat-PKW oder auch Camper sehr zu empfehlen – hier am besten einen Zwischenhalt im lauschigen Südtirol einplanen, genau wie bei der Fahrt an die gegenüber liegende Küste der Oberen Adria. Alle, die etwas weiter nördlich in Deutschland ihren Urlaub in der Toskana starten, buchen dagegen vorzugsweise eine bequeme Pauschalreise mit Flug nach Florenz oder Pisa und anschließendem Transfer oder Mietwagen in der Toskana – nach nur rund 1,5 h Flugzeit heißt es dann 'Ciao, bella Italia'!

Wann am besten in die Toskana reisen? Das Wetter in der Toskana präsentiert sich typisch mediterran, weshalb schon im Frühling und auch noch im Herbst herrliche Bedingungen für Toskana-Rundreisen, Aktivurlaub, Genuss- und Kulturreisen oder den fröhlichen Familienurlaub in der Toskana direkt am Meer herrschen. Im Sommer bietet sich dank steigendem Quecksilber und wolkenlosem Himmel ein relaxter Urlaub in der Toskana am Strand an, egal ob an der traumhaften Versilia-Küste zwischen Marina di Massa und Viareggio, der ursprünglichen Maremma, auf der beliebten Insel Elba oder an der abwechslungsreichen Costa degli Etruschi. Wer sich nicht entscheiden kann, wohin es in die Toskana ans Meer gehen soll, kombiniert einfach mehrere Stationen. Unser spezieller Toskana-Tipp zur besten Reisezeit: Während der Lavendelblüte in der Toskana im Juni und Juli durchzieht ein sinnlicher Wohlgeruch die aus flieder- und veilchenfarbenen Wogen bestehen zu scheinende Landschaft rund um den Monte Pisano.

toskana-strand

Wer in der Toskana Strand sucht, wird Mee(h)r finden!


Die schönsten Strände der Toskana

Alle, die ihren nächsten Urlaub in der Toskana am Meer verbringen wollen, egal ob im Rahmen einer Toskana-Rundreise oder als klassischen Badeurlaub, sollten jetzt die Ohren spitzen: Wir verraten, wo sich in der Toskana die schönsten Strände befinden!

  • Versilia: Beginnen wir bei unserer Aufzählung der schönsten Strände der Toskana doch gleich im Norden der Region mit der sensationellen Versilia-Küste. Nicht nur bietet sich die Versilia wegen ihrer Lage perfekt für den Toskana-Urlaub am Meer mit eigener Anreise an. Charakteristisch für die Versilia sind aber auch ihre kilometerlangen, sacht abfallenden und puderfeinen Sandstrände vor der majestätischen Kulisse der Apuanischen Alpen – Badeglück in der Toskana am Strand garantiert! So sind beispielsweise die Strände von Marina di Pietrasanta, Viareggio oder im eleganten Forte dei Marmi besonders empfehlenswert für Wassersport-Fans oder den Familienurlaub in der Toskana direkt am Meer.
  • Costa degli Etruschi: Südlich schließt sich direkt die Etruskische Riviera, die vielfältige Costa degli Etruschi, an, wo sich vor duftigen Pinien goldglänzende Sandstrände mit hochaufragenden Kliffs am azurblauen Tyrrhenischen Meer abwechseln. Kein Wunder, dass in dieser reizvollen Umgebung einige der schönsten Strände der Toskana liegen, darunter die Strände am Golfo di Baratti oder von Marina di Cecina.
  • Maremma: Ganz im Süden der Toskana am Strand ein Naturparadies entdecken – die Maremma mit ihren friedlichen Stränden und der dichten mediterranen Vegetation, insbesondere beim Naturreservat Parco Regionale della Maremma, macht’s möglich! Absolute Highlights unter den schönsten Stränden der Toskana sind hier zum Beispiel die Cala Violina, die man nach einem etwa halbstündigen Spaziergang entlang von knorrigen Steineichen sowie hübsch blühenden Zistrosen, Wolfsmilch und Myrten auffindet, die Strände von Punta Ala oder Marina di Alberese.
  • Elba: Größentechnisch an dritter Stelle hinter Sardinien und Sizilien rangierend, trumpft die Insel Elba mit einigen weiteren der schönsten Strände der Toskana auf. Beim Toskana-Urlaub auf Elba sollten Strand-Fans keinesfalls die himmlische Fetovaia-Bucht – zuckerfeiner Sand geschützt von dunkelgrünem Wald mit wilden Olivenbäumen, Korkeichen und Kiefern und glasklares Wasser warten –, die von steilen Klippen eingerahmte Spiaggia di Sansone oder den Strand von Biodola verpassen. Elba eignet sich bestens für den Familienurlaub in der Toskana direkt am Meer und ist mit der Fähre von Piombino aus leicht zugänglich.
florenz

Ein Muss bei jeder Toskana-Rundreise


Toskana-Urlaub in Florenz: Die Kunst der Renaissance bestaunen

Die Hauptstadt der Toskana im Urlaub durchstreifen und dabei Glanzstücke der Baukunst, Bildhauerei und Malerei der italienischen Renaissance hautnah erleben – Florenz ist ein echtes Must-See für Kulturinteressierte, die sich einige der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten der Toskana nicht entgehen lassen wollen. So repräsentiert Florenz im Grunde eine obligatorische Station bei allen Toskana-Rundreisen, eignet sich aber auch bestens für einen eigenständigen Kurztrip.

Nicht umsonst gehören der unter anderem von der atemberaubenden Architektur Brunelleschis und Donatellos charakterisierte historische Kern von Florenz mit der atmosphärischen Piazza della Signoria und der weltbekannten Kathedrale Santa Maria del Fiore, die prunkvollen Stadtpaläste der Medici, erstklassige Kunstmuseen wie die Uffizien und die dort ausgestellten zeitlosen Meisterstücke von Leonardo da Vinci, Raphael, Botticelli oder Michelangelo in der Toskana zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Und in den hippen Ausgehvierteln entlang des Flusses Arno wie San Frediano warten zahllose Bars, angesagte Clubs und tolle Restaurants in Florenz – unsere Toskana-Tipps für alle, die die Nacht zum Tag machen wollen! 

pisa

Toskana-Sehenswürdigkeiten: Wiedererkennungswert garantiert!


Pisa – Städtereise mit Perspektivwechsel

Ob als Teil einer Toskana-Rundreise oder als spannender Tagesausflug während eines Familienurlaubs in der Toskana direkt am Meer an der Versilia-Küste oder der Costa degli Etruschi – eine Pisa-Städtereise schafft großartige Erinnerungen! Der schiefe Turm von Pisa mit dem dazugehörigen mittelalterlichen Dom Santa Maria Assunta aus kostbarstem Marmor, die charmanten Kirchbauten oder Plätze wie die monumentale Piazza dei Cavalieri sind extrem fotogen – doch die junge Universitätsstadt Pisa hält im Toskana-Urlaub noch einiges mehr parat. Enge Gässchen mit authentischen Bars und phänomenalen Restaurants in der historischen Stadtmitte Pisas am Arno lassen unmittelbar in das Gefühl von Dolce Vita versinken. Hier sollten Toskana-Reisende unbedingt auch die regionalen Gaumenschmaus-Spezialitäten verkosten, beispielsweise die rustikale Veggie-Suppe Ribollita, den aromatischen Brotsalat Panzanella oder ein zünftiges Bistecca alla fiorentina.

san-gimignano

Von Siena bis San Gimignano


Bitte weitersagen: Unsere Toskana-Geheimtipps

Ob San Gimignanos mittelalterliche Türme oder die romantischen Burgenroute Strada dei Castelli im Chianti-Gebiet, im Toskana-Urlaub lassen sich neben berühmten Highlights wie Florenz oder Pisa noch einige unbekanntere und gerade deshalb besonders reizende Ecken entdecken. Deshalb verraten wir hier unsere besten Toskana-Geheimtipps:

  • Siena: Der Mittelalterschönheit wird nicht umsonst nachgesagt, eine der attraktivsten Städte der Toskana zu sein – Siena wetteifert schon immer mit Florenz um die künstlerische, ökonomische und politische Vormacht in der Region und sollte daher bei keiner Toskana-Rundreise fehlen. Der auffällige, aus weißem und schwarzem Marmor errichtete gotische Dom von Siena und das mittelalterliche Rathaus Palazzo Pubblico nebst der Torre del Mangia an der gewaltigen halbkreisförmigen Piazza del Campo, Schauplatz des waghalsigen Pferderennens Palio di Siena, stehen daher auch auf unserer Liste der Toskana-Geheimtipps.
  • San Gimignano: Das 'Mittelalter-Manhattan' gehört mit seiner zauberhaften Altstadt ebenfalls zum UNESCO-Welterbe und gibt mit dem ungewöhnlichen Relief jahrhundertealter, hoch aufragender Patriziertürme ein denkwürdiges Bild ab. Mittelalterliche Paläste und Kirchen, eine riesige Stadtmauer und weite Plätze wie die dreieckige Piazza della Cisterna oder die Piazza Duomo versetzen Kulturfans beim Toskana-Urlaub in San Gimignano zurück in vergangenen Zeiten.
  • Lucca: Toskana-Reisende werden die zauberhafte Stadt am Serchio lieben, deren trutzige Wehranlagen aus dem Zeitalter der Renaissance sogar Dubrovnik in Kroatien Konkurrenz machen. Über die Stadtmauer von Lucca führt eine von Bäumen beschattete Promenade, von der aus man fantastische Perspektiven auf die mittelalterliche Altstadt und vielleicht sogar Puccinis Geburtshaus erhascht – genau wie von der fast 45 m aufragenden Torre Guinigi.
  • Arezzo: Ein weiterer unserer liebsten Toskana-Geheimtipps ist das wie aus der Zeit gefallen zu scheinende Arezzo, dessen Kirchen aus Gotik und Renaissance, prachtvolle Patrizierpaläste, imposante Fortezza Medicea und weitläufige Piazza Grande die Blütezeit des Mittelalters heraufbeschwören.
chianti-toskana

Genuss & Gemütlichkeit: Urlaub in der Toskana auf einem Weingut


Toskana-Urlaub im Chianti-Gebiet oder in Montalcino?

Mitten im Herzen der Toskana liegt das sagenhafte Chianti-Gebiet, eine harmonische Hügellandschaft, wo schon die Etrusker das Winzerhandwerk betrieben – der perfekte Standort für einen unvergesslichen Urlaub in der Toskana auf einem Weingut! Nicht nur findet man hier eine wie gemalt wirkende, durch hohe Säulen-Zypressen, fruchtbare Weinhänge und süße Dörfchen wie Tignano oder Castellina in Chianti geradezu bukolisch erscheinende Kulturlandschaft. In den traditionsreichen Orten des Chianti-Gebiets wie Castelnuovo Berardenga, Gaiole in Chianti oder Radda in Chianti laden lokale Winzer-Familien mit viel Herzlichkeit reisefreudige Gourmets zum entschleunigten Urlaub in der Toskana auf einem Weingut ein. Unsere Toskana-Tipps für Vinophile: Bei Siena liegen die sehenswerten Orte Montalcino und Montepulciano, die gleichermaßen mit Weinen der Weltklasse glänzen – wer gemütliche Landhäuser für den Toskana-Urlaub und edlen Rebsaft sucht, wird hier garantiert fündig!

toskana

Garfagnana, Maremma oder Val d’Orcia?


Natur erleben und Wandern in der Toskana

Eines ist sicherlich schon angeklungen: Nicht nur Kultur-Fans, auch Natur-Begeisterte kommen bei Toskana-Reisen zwischen den wilden Bergzügen des Apennins und dem azurblau schillernden Tyrrhenischen Meer voll auf ihre Kosten. Hier enthüllen wir unsere Top-Spots fürs Wandern in der Toskana:

  • Maremma: In der Maremma verbergen sich nicht nur einige der schönsten Strände der Toskana. Im Schutzgebiet des Parco Regionale della Maremma, von den Einheimischen gerne zu Parco dell’Uccellina umgetauft, winden sich verwunschene Wanderpfade durch schier endlose Pinien- und Eichenwälder, entlang historischer Fundstätten über felsige Anhöhen und das Mündungsdelta des Ombrone bis hin zu den paradiesischen Stränden der Maremma. Wer in der Toskana wandern und Natur erleben will, wird die Maremma lieben!
  • Garfagnana: Die üppig mit Kastanien, italienischen Steinkiefern und Eichen bewachsene rurale Berglandschaft zwischen Apennin und Apuanischen Alpen ist ein echtes Mekka, was das Wandern in der Toskana angeht. Hochgebirgs-Aficionados zieht es auf die schroffen Gipfel und zu abgeschiedenen Rifugios in der Garfagnana, aber auch liebliche Täler entlang des Serchio und dichte Wälder warten auf Trekking-Erkundung, genau wie die angrenzende friedvolle Landschaft der Lunigiana am Fluss Magra!
  • Val d’Orcia: Genau wie das Val d'Elsa bezaubert das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende Val d'Orcia mit einer wunderbaren Natur- und Agraridylle, die nicht umsonst schon seit der Renaissance als Inspirationsquelle für die Landschaftsmalerei dient. Neben uralten Pilgerwegen wie der Via Francigena führen zahllose Wanderwege entlang romantischer Flusstäler und zu interessanten Zwischenzielen beim Wandern in der Toskana, zum Beispiel der Festung Rocca d’Orcia.